Domina Studio Besuchen

domina-im-sm-clubDu hast eine ausgeprägte Lust einmal eine Domina zu besuchen? Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Domina für ein Fetischtreffen zu finden. Entweder man sucht sich privat eine Domina für eine Session oder man besucht einfach einen Fetischclub. Wir helfen dir bei deinem ersten Kontakt zur Domina. Was musst du im Umgang mit Dominas überhaupt beachten.? Hier sind die Antworten:

Ist es soweit, ist das erste Erscheinen in einem  Fetisch Studio oder bei einem privatem Fetischpartner sehr wahrscheinlich aufregend und man ist gezeichnet von purer Nervosität. Damit der Besuch nicht zum Fehlschlag wird, haben wir für dich Tipps und Tricks um das erste Fetischtreffen so angenehm wie möglich zu machen. Es ist immernoch etwas anderes ob man sich einfach zum Sex trifft, oder einen Puff besucht oder ob man seinen speziellen Fetisch ausleben will und einen Domina Club besucht.

Der Unterschied zwischen Sextreffen und Fetisch Treff.

latex-domina
Sexy Dominas im Latex Look kann man im SM Studido treffen

Was dich in einem SM Club erwartet, kann man pauschal nicht sagen. Es hängt von dem Studio ab und falls es ein privates Fetischtreffen ist, hängt es von den Absprachen ab. Das Wichtigste ist es, sich vorher zu informieren. Wenn du ein Fetischstudio besuchen willst, dann schau dir die Homepage des Clubs an. Dort kannst du oft sehr wichtige Informationen erhalten. Gibt es eine Hausordnung? Lies sie dir vorher durch. Wenn du dich vorbereitest hast, dann wirst du dort einen wundervollen Abend mit deiner Domina haben.

Es kann dort zu einer Erziehung kommen, eine SM Session, oder vielem mehr. Vorab solltest du genau besprechen, was du willst, worauf du stehst und was Tabus sind. Was du in einem Fetischstudio nicht erwarten darfst: Sex! Wenn du Sex willst dann geh lieber in einen Puff oder vereinbare ein privates Sextreffen. Dominas haben in der Regel kein Sex mit ihren Kunden. Hier geht es nicht um Sex sondern um eine andere Art von Befriedigung. Man sollte daher niemals einen Fetischclub Besuch mit einem Puff verwechseln.

Soll ich in den SM Club oder zu einer privat Domina gehen?

Es gibt viele Hobbyhuren, die zusätzlich zu normalem Sex auch noch Dominatreffen anbieten. Allerdings ist es klar, das man dort keine so große Austattung erwarten kann. Es kommt aloso auf die eigenen Erwartungen und den Fetisch an sich an. Wenn ich auf Kliniksex stehe, dann ist es besser in einen Fetischclub zu gehen, denn das SM Studio hat meißt hochwertig und naturnah ausgestattete Themenräume.

Natürlich haben sie in einem Studio auch viel mehr Zubehör wie eine private Hobbyhure, die nur neben bei Fetischtreffen anbietet. Ein großes Studio hat natürlich finanziell ganz andere Möglichkeiten für Ausstattung. Vorher also immer gut informieren, welches Zubehör die private Domina oder aber das Studio anbieten. Es muss natürlich genau das Richtige sein, damit man auch wieder befriedigt nach Hause geht.

Ein professionell ausgestattetes Fetisch Studio kostet viel Geld, deshalb sind es meist große Studios mit Investoren, in denen professionelle Dominas arbeiten. Schau dir vorher im Netz die Austattung des Studios und vor allem auch die Anegebote dringend an. So  kannst du vorab entscheiden, ob es zu dir passt. Eine Hobbyhure kennenlernen ist auch nicht schwierig. Mit ihr kann man vorer per Mail oder am Telefon klären welchen Fetisch sie anbietet und ob sie gewisses Zubehör hat um die Fetisch-Behandlung auszuführen.

sklave-leckt-fuss
Ein Sklave leckt die Heels seiner Herrin

Das sind die Top 5 Tipps für den Fetisch Studio Besuch

  1. Vorher mit der Domina alle wichtigen fragen klären. Am besten telefonisch, dann bekommt man schon einmal einen ersten Eindruck. Viele Studios bieten einen Fragebogen an, den man ausfüllen muss. Darin enthalten sind Dinge wie Vorlieben, Wünsche, No Go´s und mehr.
  2. Vorher am Telefon genau hinhören, und überlegen ob die Domina zu einem selber passt. Sie sollte sich am Telefon nach dir erkundigen und genau mit dir über deine Wünsche und deinem Fetisch sprechen. Nimmt sie sich keine Zeit, oder geht es nur um das Thema Geld, dann leiber Finger weg.
  3. Sei dir vorher im Klaren, das Fetischtreffen teuer sind, wenn man zu professionellen Frauen geht, oder ein Fetischstudio besucht. Eine Behandlung kostet mindestens 200 Euro, nach oben hin gibt es keine Grenzen. natürlich ist es billiger wenn man privat eine Frau findet, die vielelicht sogar den selben Fetisch hat und das Ganze ohne finanzielle Interessen macht.
  4. Für das viele Geld will man dafür auch eine tief gehende Befriedigung seines Fetisches. Daher sollte der Besuch nicht unter einer Stunde sein. Man kann in der kurzen Zeit nicht kein befriedigendes Fetischtreffen haben. Wenn man ein Domina Studio besucht oder ein privates Treffen mit Domina erleben will, sollte man sich Zeit nehmen. Nur dann kann man positiv aus dem Erlebnis heraus treten.
  5. Viele Dominas bieten es an, das man vorher die Räumlichkeiten live besuchen kann. Natürlich bekommt man von Fotos aus dem Internet schon einmal einen Eindruck. Diese können aber auch oft täuschen. Daher ist es immer empfehlenswert, wenn man sich die Fetisch Räume im Studio live anschaut. Du solltest dabei auch auf die Hygiene achten. Sind alle Räume sauber? Es sollte sehr sauber sein und darauf musst du beim ersten Anschauen achten. Außerdem kannst du vielleicht mit mehreren Dominas im Studio reden und dir vor Ort diejenige aussuchen, die am besten zu dir passt.
als-sklave-boden-ablecken
Auch den Boden muss der Sklave säubern

Ein weiteres Merkmal für ein gutes SM Studio ist, dass die Domina deiner Wahl ein Wortwechsel mit dir eingeht. Sie sollte sich etwas Zeit nehmen um dich vorher kennenzulernen. Und dies sollte auch kostenlos sein. Wenn du eine gute Domina finden willst, achte darauf.  Sie sollte mit dir sprechen und auch motiviert sein.

In diesem ersten privatem Kennenlernen Gespräch mit der Domina, solltest du alle offenen Fragen klären. Auch wenn du sonst eher devor eingestellt bist und vielleicht auch schüchtern bist, solltest du hier alles klären was du wissen willst. Auch könnt ihr hier den Fragebogen oder den „Sklavenvertrag zusammen durchgehen. In dem ersten Gespräch mit seiner Domina legt man den Grundstein für die weitere Session. Vertrauen ist das A und O unter Fetischpartnern.

Beim ersten Besuch ist alles sehr außergewöhnlich  und man ist sehr nervös. Doch es gibt einige Dinge, die man auf jeden Fall vermeiden sollte, damit es zu weiteren Fetisch Dates kommt, und man Sub der Domina wird. Eine Domina muss nicht jeden Mann aufnehmen, daher sollte man schon überlegen, was man sagt und fragt. Frage niemals eine Domina ob ihr sie auch Sex machen könnt. Die Domina ist keine Hure. Sie ist Herrin und  macht was Sie will mit euch. Ihr könnt ihr potenziell die Stiefel oder High Heels abschlecken, die Füße beschnüffeln usw. aber Gesclechtsverkehr mit der Lady ist tabu.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein Code Wort, welches mit der Herrin vereinbart wird. Wenn es mal zu hart wird, oder du deine Grenze des Machbaren erreicht has, dann wird ein Code Wort die Behandlung abbrechen. Die Domina wird dann nicht mehr intensiver, sondern behält dieses Level bei.

Jetzt heißt es nur noch: Viel Spaß beim Fetisch Studio Besuch und ein geiles Fetisch Sextreffen mit der perfekten Domina!

 

Ein Gedanke zu „Domina Studio Besuchen

  • Februar 7, 2017 um 12:16 pm
    Permalink

    Natursektspiele sind meine ganz spezielle Art die ich immer wieder tun würde. Schön direkt von der Muschi weg trinken, toll.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.